Erweiterung Fällungsmittellager

Der Umbau des Fällungsmittellagers der Kläranlage ist abgeschlossen. Neben neuen Tanks und einer Vergrößerung des Speichervolumens wurde von den Mitarbeitern der Kläranlage auch die Dosieranlage komplett erneuert und modernisiert.

Neue Dosieranlage

Bei der Abwasserreinigung müssen Nährstoffe wie Stickstoff oder Phosphor zum Schutz der Gewässer aus dem Abwasser entfernt werden. In der Kläranlage wird zur Entfernung von Phosphor aus dem Abwasser ein Fällungsmittel eingesetzt. Der bisherige Speichertank für das Fällungsmittel hatte ein Fassungsvermögen von 5m³, was für den täglichen Betrieb zu gering war. Zudem waren die Dosierpumpen und die Steuerungsanlage veraltet. Für den Erneuerung des Lagers wurden neue Tanks angeschafft und von den Mitarbeitern der Kläranlage montiert. Die Arbeiten zur Verrohrung der nötigen Leitungen, sowie der Verkabelung und Einrichtung der neuen Dosieranlage wurde kostengünstig ohne Fremdfirmen umgesetzt. Die Gesamtkosten des Projekts inkl. Tanks, Dosierpumpen und Installationsmaterial betrugen EUR 11.495,88. Das Projekt wurde durch das AWS Austria Wirtschaftsservice gefördert.